Home

Janet Clark

Es ist da!
Ewig Dein - Deathline

Ewig Dein - Deathline ist da!

20. Mrz 2017
Aktuelles

Endlich ist es da! Mein neues Jugendbuch: "Ewig Dein - Deathline".

Der Erscheinungstermin eines neuen Buchs ist immer etwas Besonderes - egal wie viele Bücher man veröffentlicht hat. Immerhin ist "Ewig Dein - Deathline" mein elftes Buch und ich damit schon eine Bucherscheinungspanikexpertin. Dieses Mal ist es jedoch noch spannender: "Ewig Dein - Deathline" ist mein erster All-Age Liebesroman und mein erstes Hardcover. Ein Liebesroman mit Mystery, einem Hauch Fantasy und natürlich Thrill.

Ein paar erste Stimmen gibt es schon:

Die letzte Seite gelesen und die Protagonisten fehlen mir. Kurz - ich liebe dieses Buch.
Alex Thrillertante
Hoffnungslos romantisch, witzig und originell!
Hannchen7 auf Lovelybooks
Eine unglaubliche Geschichte, von der man mehr haben möchte!
buecher_bewertungen1 auf Lovelybooks

Neugierig?

Hier geht's zu einer wunderschönen, neuartigen Leseprobe!

Im März geht's rund!

06. Mrz 2017
Aktuelles

So viele Termine auf einen Haufen wie diesen März hatte ich noch nie. Und was für Termine!

Lesungen, politische Podiumsdiskussionen, Tagungen, Interviews, eine Radiosendung, eine Leserunde, ein Schreibworkshop, ein Bloggertreff und - hach, ich freu mich schon so - die Buchpremiere von meinem neuen Jugendbuch Ewig Dein - Deathline. Ein Liebesroman mit Mystery, einem Hauch Fantasy und natürlich Thrill. Nicht zu vergessen - einem wunderschönen, romantischen Cover.

Für mich ist diese Premiere ganz besonders - mein erster Liebesroman, mein erstes Hardcover und mein erster Spitzentitel im cbj-Verlag.

Seid ihr in München oder Leipzig? Dann schaut doch mal bei den Terminen rein - vielleicht sehen wir uns ja bei einem der öffentlichen Events - ich würde mich sehr freuen!

Die neue Homepage ist online!

01. Mrz 2017
Aktuelles

Vorbei mit den langen Ladezeiten und den unübersichtlichen Menüs: Die neue Homepage ist da! Neuer! Frischer! Schöner!

Und das Beste: Jetzt macht es richtig Spaß, mit dem Handy darauf herumzusurfen. Einfach wischen! Nach oben, nach unten, nach rechts, nach links... Ihr findet euch sicher schnell zurecht!

Wer's gern ein wenig systematischer angeht - hier einige Tipps dazu:

  • Durch wischen nach oben / unten bzw. rechts / links kommt ihr auf die vorige / nächste Seite in vertikaler bzw. horizontaler Richtung.
  • Ob es auf der aktuellen Ebene weitere Seiten in horizontaler Richtung gibt, erkennt ihr an den orangenen Pfeilen rechts und links und an den Pünktchen unten am Bildschirm. Dort seht ihr auch, wie viel Seiten rechts und links von euch vorhanden sind.
  • Ebenso erkennt ihr an den Pünktchen rechts am Bildschirm, wie viel Seiten über und unter euch vorhanden sind.
  • Durch klicken auf die Pünktchen könnt ihr auch direkt die entsprechende Seite aufrufen. Bei den vertikalen Pünktchen werden euch sogar die Seitennamen angezeigt, wenn ihr den Mauszeiger darauf bewegt.
  • Ihr könnt natürlich auch die orangenen Pfeile anklicken, um nach rechts / links zu gelangen.
  • Falls ihr mit einer Tastatur arbeitet, könnt ihr auch die Pfeiltasten zur Navigation verwenden.
  • Ein Klick auf das orangene Häuschen links unten bringt euch auf die Home-Seite
  • Links oben in dem orangenen Feld seht ihr, auf welcher Ebene ihr euch gerade befindet. Klickt ihr hinein, gelangt ihr auf die erste Seite in dieser Ebene, also ganz nach links.
  • Und ein letzter Tipp: Überall wo ein Buch abgebildet ist, könnt ihr drauf klicken und kommt...

Black Memory ist da!

30. Nov 2016
Aktuelles

Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.

Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.

Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.

Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet – von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.

Endlich ist es soweit! Mein neuer Erwachsenen-Roman erscheint! Gerade habe ich alles weggeräumt, die unleserlichen Skizzen, das fette Romantagebuch, den Szenenplan und unzählige Seiten Recherchematerial. Irgendwie ein komisches Gefühl, wenn man sich so lange mit etwas beschäftigt hat. Und mit lange meine ich: laaange. Nämlich seit Anfang 2013, seit dem ersten Aufblitzen der Idee, der Recherchereise nach Florenz, wo ich die perfekte Location für einen Teil des Romans gefunden habe. Ein altes, riesiges Herrenhaus oberhalb von Florenz. Mit dunklen Gängen, so verworren, dass ich mich permanent verlaufen habe. Ich saß dort auf einer Parkbank und begann zu plotten...

Allerdings musste ich zunächst ein größeres Jugendbuchprojekt fertigstellen, bevor ich mich ganz diesem Thriller zuwenden konnte – auch wenn ich in der Zwischenzeit mich schon intensiv mit der Recherche zu dem Roman beschäftigte. Das war die spannendste Recherche, die ich je für ein Buch betrieben hatte: Unsere Erinnerung. Unser Gehirn. Unsere Zellen.

Denn das war der Auslöser für die Geschichte – die Frage nach unserer Erinnerung. Wo sitzt sie und wie zuverlässig, bzw. manipulierbar ist sie? Und vor allem: Was passiert mit den Trilliarden an Eindrücken, die wir im Laufe unseres Lebens wahrnehmen, aber weder im Kurz- noch Langzeitgedächtnis abspeichern? Verpuffen sie oder sind es diese bewusst nicht abrufbaren Eindrücke, die unser Bauchgefühl ausmachen? Woher kommen die unglaublichen Fähigkeiten der sogenannten Savants (Menschen mit herausragenden Inselbegabungen)? Wenn vereinzelt Menschen Bücher nach einmal Lesen auswendig aufsagen können, das Gehör einer Fledermaus oder den Geruchssinn eines Aals besitzen, müssten diese Ausnahme-Fähigkeiten dann nicht in uns allen schlummern?

Ihr fragt euch wahrscheinlich, woher stammt dieses Interesse?

Das ist eine sehr persönlich Geschichte: Bei meiner dritten Schwangerschaft, einer Hochrisikoschwangerschaft, hatte ich große Angst um mein ungeborenes Kind. Daher riet mir eine Freundin, meine Angst “abzugeben”. Das tat ich, indem ich in Gedanken meinem verstorbenen Vater die Verantwortung übertrug. Bald fragte mich mein Mann, warum ich von dem Foetus nur noch als Mädchen spreche, und erst da wurde mir bewusst, dass ich immer ein ganz bestimmtes Bild vor Augen hatte, wenn ich meine Angst mental “abgab”: Mein Vater, an der Hand ein kleines Mädchen mit langen blonden Haaren. Ich hatte zu dem Zeitpunkt zwei Söhne, einer schwarz-, einer braunhaarig wie ich selbst. Mein drittes Kind ist ein Mädchen. Mit langen blonden Haaren … Zufall? Die Frage, wie ich in der zehnten Schwangerschaftswoche wissen konnte, dass ein hellblondes Mädchen in mir heranwuchs, ließ mich nicht los … Und so enstand Zug um Zug die Idee zu Black Memory.

Und jetzt erscheint es! Am 12.12.16, rechtzeitig zu Weihnachten! Ich jedenfalls weiß, was ich dem einen oder anderen dieses Jahr unter den Weihnachtsbaum legen werde...

Das ist so nett!

07. Nov 2016
Aktuelles

Von Zeit zu Zeit bekomme ich Mails von Leserinnen und Lesern, die ein Referat über eines meiner Bücher halten. Dann werde ich nach Hintergrunddetails zu den Büchern gefragt oder zu meinem Leben oder dem Schreiben als solches. Und nach dem Referat bekomme ich oft noch eine kurze Rückmeldung, wie das Referat gelaufen ist.

Das ist urnett!

Das absolute Highlight dieses Jahr war die Frage nach der Haarfarbe von Aaron, dem Helden aus Singe, fliege, Vöglein stirb. Ich habe mich natürlich gewundert und nachgefragt, warum denn die Haarfarbe eine Rolle spiele und erfuhr, dass die Schülerin, Lilli, für ihr Referat Bilder zeichnen möchte.

Diese hat sie mir dann auch geschickt und mir erlaubt, sie hier auf meiner Webseite zu zeigen. Ich finde es grandios! Auf dem Bild sind Aaron und Ina.

Es sind genau solche Mails, die mich immer wieder darin bestärken, weiterhin Jugendbücher zuschreiben.

Obwohl der deutsche Jugendbuchmarkt für deutsche Autoren ein wirklich hartes Pflaster ist. Die Mails, in denen junge Mädchen (und manchmal auch Jungen) sich für meine Bücher bedanken, mir erzählen, wie sehr sie mein Buch berührt hat oder dass es ihr absolutes Lieblingsbuch ist. Dann erinnere ich mich an die Zeit, als ich selbst ein junges Mädchen – und natürlich eine absolute Leseratte - gewesen bin. Ich erinnere mich daran, wie sehr ich manche Bücher verschlungen habe und wie nachhaltig sie mich beeindruckt und zum Teil auch geprägt haben. Tatsächlich hat kein Buch, das ich als Erwachsene gelesen habe, mich je so nachhaltig beeindrucken können, wie es manche Bücher in meiner Jugend getan haben.

Ich glaube, das ist das Privileg der Jugendbuchautoren – dass wir für Leser und Leserinnen schreiben, die sich noch ganz von einer Geschichte mitreissen lassen.

Terminübersicht

Apr
Fr

Finstermoos

Lesung • Burgkunstadt
11:00 - 13:00

Finstermoos

Lesung • Erding
18:00 - 19:00

Black Memory

Lesung • Erding
21:30 - 22:30
Mai
Do

Finstermoos

Lesung • Malaga (Marbella)
10:00 - 11:30
Mai
Mo

Ewig Dein - Deathline

Lesung • Nandlstadt
09:45 - 11:15
Mai
Di

Digitale Plattformen

Vortrag • München
19:00 - 20:00
Jul
Do

Black Memory

Lesung • München
19:00 - 20:00
Okt
Sa

Netzwerk Autorenrechte

Vortrag • Oberursel
tba
Nov
Sa

Ewig Dein - Deathline

Lesung • München LitLove
tba
Nov
So

Ewig Dein - Deathline

tba • München LitLove
tba
Dez
So

Mörderische Schwestern

Vollversammlung • Schöntal
09:30 - 14:00

Lesungen

Apr
28
Fr

Finstermoos

Was Lesung
Wann 11:00 - 13:00 Uhr
Wo Burgkunstadt

Janet Clark liest aus Finstermoos

Finstermoos

Was Lesung
Wann 18:00 - 19:00 Uhr
Wo Krimifestival: Erdinger Kriminacht
Landkreisbibliothek Erding

Lesung aus Finstermoos

Black Memory

Was Lesung
Wann 21:45 - 22:30 Uhr
Wo Krimifestival: Erdinger Kriminacht
Landkreisbibliothek Erding

Janet Clark liest aus ihrem Wissenschaftsthriller Black Memory

Finstermoos

Mai
04
Do
Was Lesung
Wann 10:00 - 11:30 Uhr
Wo

Malaga (Marbella)

Lesung aus Finstermoos

Jugendbuch

Ewig Dein - Deathline

Mai
08
Mo
Was Lesung
Wann 09:45 - 11:15 Uhr
Wo

Nandlstadt

Lesung aus Ewig Dein - Deathline

Jugendbuch

Digitale Plattformen

Mai
09
Di
Was Impulsreferat und Diskussion
Wann 19:00 - 20:00 Uhr
Wo

DGB-Haus München
Schwanthalerstr. 64
80360 München

Raum: T.U. 09 Lotte Branz

Digitalisierung – Chance oder Risiko?

Eine gemeinsame Informations- und Diskussionsveranstaltung von „VS Bayern in verdi“ und „Mörderische Schwestern e.V.“

Was geht uns die Digitalisierung an? Welche Entwicklungen verändern die Situation der Schriftsteller - ihr Einkommen, Publikationsmöglichkeiten, den Literatur- und Buchmarkt als Ganzes? Begriffe wie Plattformkapitalismus, Piraterie, Open Access, E-Lending schwirren durch die Räume, aber was bedeuten sie und welche Konsequenzen kann das haben, was sich dahinter verbirgt? Was können wir tun? Wie können sich die Schriftstellerverbände positionieren? An diesem Abend wollen wir informieren, aber auch ins Gespräch kommen. Welche Erfahrungen haben Mitglieder des VS und der Mörderischen Schwestern mit diesen Entwicklungen? Wie stellen wir uns die Zukunft der Schriftsteller und der Literatur in diesem Markt vor?

Black Memory

Jul
20
Do
Was Lesung
Wann 19:00 - 20:00 Uhr
Wo

Atelier F31
Freseniusstr. 31
81247 München

Lesung aus Black Memory

Thriller

Netzwerk Autorenrechte

Okt
30
Sa
Was Vortrag
Wann tba
Wo

Oberursel

Vortrag über Netzwerk Autorenrechte

Ewig Dein - Deathline

Nov
11
Sa
Was Lesung
Wann tba
Wo

München

LitLove

Lesung aus Ewig Dein - Deathline

Jugendbuch

Ewig Dein - Deathline

Nov
12
So
Was Lesung
Wann tba
Wo

München

LitLove

Lesung aus Ewig Dein - Deathline

Jugendbuch

Mörderische Schwestern

Dez
03
So
Was Vollversammlung
Wann 09:30 - 14:00
Wo

Schöntal

Die Mörderischen Schwestern treffen sich zur Vollversammlung.

Thriller

Thriller

Black Memory

Ein Mädchen mit einer einzigartigen Begabung.

Mehr...

Thriller

Rachekind

Sein Schatten verfolgt dich!

Mehr...

Thriller

Ich sehe dich

Grausame Morde erschüttern München.

Mehr...

Black Memory

Buch

Heyne Verlag • 12. Dezember 2016 • 384 Seiten • ISBN: 978-3453418332

Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.

Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.

Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.

Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet – von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.

Wenn Wissenschaft auf Mystery trifft...

Ein Thriller für Leser, die es mehr spannend und weniger blutig mögen und sich von einem faszinierendem Thema mitreissen lassen möchten, das uns alle betrifft.

Mörderisch gut.
Die Bunte (16.2.2017)
Der Thriller beginnt mit einer Spannung, die sich kontinuierlich aufbaut. Black Memory ist mein Thriller-Highlight 2017! Ich bin gespannt, ob das noch zu toppen ist.
lese-himmel.blogspot.de (5.4.2017)
Janet Clark hat es geschafft, sich selbst zu übertreffen. Ich bin gespannt, ob sie sich weiter dermaßen steigern wird. Wobei ich schon vollkommen zufrieden wäre, wenn sie dieses hohe Level einfach nur halten würde. Fakt ist, ich freue mich schon jetzt auf weiteren Lesestoff von dieser Autorin.
Claudia S. auf Randomhouse.de (11.3.2017)
Für mich ein absolut spannungsgeladener Pageturner, der mich völlig fesseln und überzeugen konnte. Hier scheint alles bis ins Detail durchdacht und die Charaktere handeln glaubhaft und authentisch.
worldofbooksanddreams.blogspot.de (16.2.2017)
Was für ein Leseerlebnis. Ich bin geflasht, begeistert, entsetzt und wie in einem Rausch. Ein komplexer, actionreicher und faszinierender Thriller, wie ich ihn so noch nie gelesen habe. Beängstigend, voller Wendungen, daß sich mir die Nackenhaare aufgestellt haben. Ein Thriller an dem man nicht vorbeigehen kann und den man defintiv gelesen haben muss.
www.magischemomentefuermich.blogspot.com (13.2.2017)
Ein geniales Meisterwerk! Ich wurde bei diesem Buch definitiv nicht enttäuscht. Ein verdammt guter Thriller mit Verwirrung und Spannung! Klare Leseempfehlung !
drakoniasbuecherwelt.blogspot.de (11.2.2017)
Erst wenn man am Ende das Buch zuschlägt kann man zufrieden aufatmen. Black Memory war mein Lesehighlight im Januar 2017 und ich hoffe, dass es noch viele andere Leserinnen und Leser begeistern wird!
www.ankas-geblubber.de (6.2.2017)
Janet Clark hat mich mit ihrem Buch Black Memory auf einen wirklichen spannenden Trip quer durch Wissenschaft, Eitelkeiten und Verbrechen mitgenommen. Ich bin ihr ziemlich atemlos gefolgt und kann Black Memory nur jedem sehr an Herz legen, der gerne hochspannende Bücher liest.
tinas-buch-rezensionen.de (23.12.2016)
Verwirrend genial.
justinewynnegacy.blogspot.de (23.1.2017)
Black Memory ist ein gelungener Thriller, der eine äußerst spannende Thematik aufweisen konnte, die sich erst spät offenbart und absolut schockiert. (...)Echte Gänsehautgarantie eines echten Pageturners. Leseempfehlung!
melbuecherwurm.blogspot.de (11.1.2017)
Nervenkitzel pur!
missappledome.wordpress.com (17.1.2017)

Rachekind

Buch

Heyne Verlag • 14. Januar 2013 • 512 Seiten • ISBN: 978-3453409279

Sein Schatten verfolgt dich!

Eines Abends verschwindet Hannas Mann Steve spurlos und lässt sie mit ihrer einjährigen Tochter Lilou zurück. Hanna ist sich sicher, dass etwas Schlimmes passiert ist, doch niemand glaubt ihr. Als Lilou sich immer seltsamer verhält, scheint es, als stehe sie in Kontakt mit Steve. Hanna begreift, dass sie den Zeichen ihrer Tochter folgen muss, denn dies ist ihre einzige Chance, Antworten zu bekommen. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit und begibt sich dabei in tödliche Gefahr...

Ein Mysterythriller für Leser, die es mehr spannend und weniger blutig mögen.

Youtube
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, unterhaltsam und fesselnd. Sie schreibt keine zähen, langweiligen Szenen und die zahlreichen Wendungen sorgen dafür, dass der hohe Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite anhält. … Hochspannender Thriller mit mystischen Elementen und Gänsehautfaktor!
Auszeit-Magazin
"Rachekind" verblüfft den Leser immer wieder mit neuen Wendungen. Glaubt man, zu wissen, wie es weitergeht, so ist plötzlich wieder alles anders – aber immer schlüssig. Für Krimifans ein absolutes Muss!
Ruhrnachrichten
Die Geschichte ist super spannend und dazu noch sehr mystisch. Neudeutsch würde man sagen: ein echter Pageturner mit Gänsehaut-Garantie. Dicht, unheimlich, fesselnd – wow!
Buch-Ticker
"Rachekind" ist ein wahnsinnig intensiver, packender und spannender Thriller, mit dem ich so manch gruselige Stunde verbracht habe. Er ist aufgrund der mystischen Elemente etwas ganz besonderes und verdient zu meinem Monats-Lesehighlight im Januar 2013 gekürt worden.
Gefunden auf dem Buchblog: Ankas Geblubber
Fazit: Ein wirklich herausragender Thriller, der mit viel Spannung, einem raffinierten Verwirrspiel und einem tollen Schreibstil punkten kann! Ich werde noch alle Bücher der Autorin, die bisher erschienen sind und auch alle, die noch erscheinen werden, lesen! Janet Clark ist ein Name, den man sich merken sollte.
Gefunden auf dem Bücherblog: readforthethrill.wordpress
Für mich ist das Buch ein wahrer Pageturner. Es begeisterte mich von der ersten bis zur letzten Seite. Samstag Abend fing ich damit an, Sonntag war ich damit durch. Das gelingt mir nicht bei jedem Buch. Ich kann nur jedem Thriller-Fan raten: LESEN!
Gefunden auf dem Bücherblog: the bookwives
Fazit: Ein perfekter Thriller, bei dem wirklich alles stimmt: Eine abwechslungsreiche, komplexe, extrem spannende und unvorhersehbare Story sowie bis in die kleinste Nebenrolle hervorragend gezeichnete Charaktere.
Gefunden auf dem Bücherblog: belles leseinsel
Insgesamt gehört dieses Buch zu den besten Thrillern, die ich bisher gelesen habe! Es war spannend, verwirrend, kompliziert und wahnsinnig mitreißend.
Gefunden auf dem Bücherblog: Jujus Bücherkiste
Der Spannungsbogen wird kontinuierlich aufrechterhalten, und man sollte dieses Buch nur beginnen, wenn man Zeit hat, es in einem Rutsch zu lesen. Aus der Hand legen kann man es nämlich nicht. Hier stimmt einfach alles, genau so muss ein Thriller sein!
Gefunden auf dem Bücherblog: Buchblinzler
Fazit:Einer der besten Thriller, die ich jemals gelesen habe. Dicht, glaubwürdig und spannend – ein absoluter Pageturner mit der perfekten Prise an "Gänsehautmachern".
Gefunden auf dem Bücherblog: Bibliofeles
Mein Fazit: Dieses Buch ist für mich ein absolutes Must Read. Jeder Thriller Fan wird begeistert sein und nach mehr schreien. Janet Clark hat es gut verstanden den Thriller mit ein wenig Übersinnlichkeit zu spicken ohne das es zu aufgesetzt wirkt und normalerweise sind 5 Sterne gar nicht ausreichend.
Gefunden auf dem Bücherblog: www.mem-o-ries.de

Ich sehe dich

Buch

Heyne Verlag • 11. April 2011 • 432 Seiten • ISBN: 978-3453435926

Grausame Morde erschüttern München. Die Opfer: Männer, die ihre Frauen terrorisiert und gequält haben.

Youtube
Als Saras Schwester unter Mordverdacht gerät, beginnt ein erbarmungsloser Wettlauf mit der Zeit. Kann Sara die Unschuld ihrer Schwester beweisen, bevor der Täter seinen teuflischen Plan vollendet? Und welche Rolle spielt die Selbsthilfegruppe Frauenwehr und deren geheimnisvolle Leiterin Valeska? Zu spät bemerkt Sara, dass auch sie längst ins Visier des Mörders geraten ist…

Ein Thriller für Leser, die es mehr spannend und weniger blutig mögen und sich von einem faszinierendem Thema mitreissen lassen möchten, das uns alle betrifft.

Youtube
Janet Clark hat mit ihrem Debüt einen spannenden Psychothriller über die Abgründe der Liebe, Schweigen und Angst in Beziehungen geschrieben.
TV extra
Starkes, temporeiches Debüt mit vielschichtigen Charakteren.
Frankfurter Stadtkurier
(…) spannend zu lesen. (…) Clark schafft es, diese kritische Situation (der häuslichen Gewalt; Anmerkung der Red.) aus einer selten gehörten Sicht zu beleuchten – nämlich der fassungslosen Angehörigen.
Münchner Merkur
Janet Clark hat mit ihrem Debüt einen spannenden Psychothriller über die Abgründe der Liebe, Schweigen und Angst in Beziehungen geschrieben.
TV extra
Häusliche Gewalt begegnet uns immer wieder einmal in Reportagen, vielleicht hin und wieder in der Zeitung oder den Nachrichten, aber äußerst selten in Thrillern. Janet Clark hat dieses Thema aufgegriffen und heraus gekommen ist ein beklemmender und unglaublich realistischer Thriller.
Hirivogul, Büchertreff
Dieser Debütroman ist kein blutiger oder brutaler, sondern ein, auf psychologischer Ebene, Spannung erzeugender Thriller und nicht so kurzweilig wie andere Bücher dieses Genre, denn Janet Clarks "Ich sehe dich" bleibt auch nach dem Lesen in den Gedanken zurück.
Floxine, Büchertreff
Einen Thriller so spannend, detailgetreu, facettenreich und doch so gut dargestellt zu schreiben, dass man das Gefühl hat, man schaut einen Film, ist eine ganz besondere Gabe! Die Autorin besitzt sie! Chapeau!
Andrea Kossmann, Kossis Welt
Mein Fazit: LESENSWERT! Ein richtig gelungenes Debüt.
Alwin Theobald, Amazon
Durch den Stil wirkt das Buch rasant und jeder Seitenwechsel erzeugt Spannung. Die Ereignisse überschlagen sich ständig und man selbst wird so tief in die Geschichte gezogen, das man Seite an Seite mit den Charakteren steht. Tja und diese Charaktere sind wirklich überzeugend weil sie so natürlich und lebensnah erscheinen. Gerade wenn die Arten häuslicher Gewalt beschrieben werden und die Gefühle und Gedanken der Opfer wird man erschüttert. Dieses Buch leistet Aufklärungsarbeit und führt dazu das man nicht mehr einfach pauschalisiert. Sätze wie: “Warum verlässt sie ihn nicht einfach” oder “Wenn sie es zulässt das er sie schlägt ist sie selber schuld”, kommen einem danach nicht mehr über die Lippen. Im Gegenteil, man beginnt darüber nachzudenken was für ein schwieriger Schritt das für viele Frauen ist und was es auch für Konsequenzen bedeuten kann. Dieses Buch berührt einen nicht nur zutiefst, es wühlt auch auf. Aber vor allem spricht es ein Thema an, das viel zu oft passiert. Vielleicht kann es ein wenig dazu beitragen, das mehr Leute den Mut finden sich zu wehren oder auch einfach zu helfen wenn jemand diese braucht.
Emma.Woodhouse, Lovelybooks
Der Umstand, dass ich das Buch in nur wenigen Stunden und in einem Rutsch durchgelesen habe spricht wohl für sich. Erschütternd, schockierend und bis zur letzten Seite spannend. Ein großartiger Roman, den ich uneingeschränkt empfehlen kann und gerne meine vollen 5 Sterne vergebe.
Bücherbummel, Amazon
Janet Clark hat mir ihrem ersten Spannungsroman ein wichtiges Thema aufgegriffen und daraus einen überaus spannenden Psycho-Thriller gemacht. Es geht um häusliche Gewalt an Frauen. Protagonistin Sara will ihre Schwester Tini entlasten, die verdächtigt wird, ihren gewalttätigen Mann ermordet zu haben. Doch es ist nur einer in einer Reihe von Morden. Durch ihre Recherche gerät Sara an eine Selbsthilfegruppe von Frauen, die unter ihren gewalttätigen Ehemännern leiden. Ein, wie ich finde, geschickter Kunstgriff der Autorin, um das Thema in seinen unterschiedlichen Facetten zu zeigen und zugleich Spannung aufzubauen und zu steigern. Ein rasanter Showdown rundet die Geschichte genrekonform ab.
Arthur Stein, Amazon

Jugendbücher

Jugendbuch

Ewig Dein - Deathline

Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt!

Mehr...

Jugendbuch

Finstermoos | Band 1 - 4

Scheinbare Idylle... Verhängnisvolle Schuld!

Mehr...

Jugendbuch

Singe, fliege, Vöglein stirb

Letzte Woche hatte ich noch ein Leben.

Mehr...

Jugendbuch

Sei lieb und büße

Die Maus ist tot. Die Katze hat gewonnen.

Mehr...

Jugendbuch

Schweig still, süßer Mund

Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte.

Mehr...

Ewig Dein - Deathline

Buch

cbj • ab 13 Jahren • 20. März 2017 • 400 Seiten • ISBN: 978-3570173664

Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt!

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist...

Neugierig?

Hier geht's zu einer wunderschönen, neuartigen Leseprobe!
»Insgesamt ist erneut Janet Clark ein vielversprechender Auftakt einer Serie gelungen! Wer nach einem Leseschmöker sucht, wird mit aufregenden Lesemomenten belohnt.«
alliteratus.com (06.04.2017)
»Tolle mystische Idee mit spannendem Schreibstil.«
bookremix.blogspot.de (04.04.2017)
»Die Autorin hat mit Witz, Horror und Magie gearbeitet. Das Buch ist ein wirkliches Highlight und hebt sich deutlich von anderen Büchern ab«
booksaremorethanmagicwords.blogspot.de (21.03.2017)
»Ein wirklich tolles, mysteriöses Buch, was mich super mitgerissen hat. Auch die Kultur der Yowama ist sehr interessant. Ich freue mich auf den nächsten Band!«
josbuecherblog.weebly.com (12.04.2017)

Finstermoos

Buch

Band 1 von 4: Aller Frevel Anfang

Loewe • 12 - 15 Jahre • 14. Januar 2015 • 224 Seiten • ISBN: 978-3785577486

Scheinbare Idylle...

Erschütternde Tragödie...

Verhängnisvolle Schuld!

Youtube

Auf der Baustelle seines Vaters findet Valentin den Körper eines vor vielen Jahren verstorbenen Babys. Sofort strömen Journalisten in das idyllisch gelegene Bergdorf, darunter auch Armina Lindemann mit ihrer 19-jährigen Tochter Mascha.

Schon bald werden Valentin und Mascha Opfer seltsamer und lebensbedrohlicher Unfälle, dann verschwindet Maschas Mutter spurlos. Mascha glaubt nicht an einen Zufall – hat die Journalistin bei der Recherche für ihren Artikel etwas herausgefunden, was sie nicht wissen soll?

Gemeinsam mit Valentin und zwei weiteren Freunden sucht sie nach ihrer Mutter und rührt damit an ein lange verborgenes Geheimnis, das jemand um jeden Preis zu schützen versucht.
Janet Clark schlägt wieder zu – diesmal mit dem Vierteiler “Finstermoos”. [...] Band eins hat mit den drei Burschen im Bunker begonnen, wie sie dorthin gekommen sind, erfährt man nach und nach in Rückblenden. Extrem spannend.
Wiener Zeitung, 27.02.2015 von Mathias Ziegler
Fazit: Ich bin im Finstermoos-Fieber! Mich hat dieser Auftakt wirklich gepackt, der Schreibstil ist absolut mitreißend, und ich bin nach dem offenen Ende ganz wild darauf den zweiten Teil zu lesen. Die schaurig-schöne Aufmachung des Loewe Verlags verdient ein Extra-Lob, sie passt einfach perfekt zum Inhalt.
Gefunden auf Amazon von : Philine R.
Ein spannender Auftakt einer neuen Jugendbuchreiche der von mir mit 9 von 10 Punkten bewertet wird. Empfehlenswert ist dieses Buch aber nicht nur für junge Erwachsene, auch Junggebliebene finden in diesem Buch Spannung und genug Raum für eigene Spekulationen.
Gefunden auf lovelybooks.de von claude20
Zusammenfassend gesagt ist „Finstermoos – Aller Frevel Anfang“ von Janet Clark ein sehr guter Auftakt der Reihe.Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig lesbarer verständlicher Stil und eine spannende Handlung.
Gefunden auf Amazon von: Manja “Manjas Buchregal”
Buch

Band 2 von 4: Am schmalen Grat

Loewe • 12 - 15 Jahre • 09. März 2015 • 208 Seiten • ISBN: 978-3785577493

Gemeinsam mit Basti, Luzie und Valentin macht Mascha sich in der unberechenbaren Bergwelt auf die Suche nach ihrer Mutter. Doch schon kurz nach ihrem Aufbruch stoppt unerwartet der Lift, der sie über eine gefährliche Schlucht bringen soll.

Nachdem Mascha und ihre Freunde den Abend über in schwindelerregender Höhe ausharren mussten, setzt sich der Lift nach Sonnenuntergang plötzlich wieder in Bewegung. Aber statt erleichtert zu sein, kann Mascha an nichts anders denken als an das Gespräch, das sie wenige Stunden zuvor belauscht hat und in dem sie und ihre Mutter bedroht wurden.

Hat einer der heimtückischen Männer den Lift bedient? Und wartet er womöglich nur, bis sie direkt zu ihm an den Ausstieg gebracht werden?
Buch

Band 3 von 4: Im Angesicht der Toten

Loewe • 12 - 15 Jahre • 22. Juni 2015 • 208 Seiten • ISBN: 978-3785577509

In einer Gletscherspalte finden Mascha und Nic eine Tote, die Mascha zum Verwechseln ähnlich sieht. Wer ist diese Frau und wieso starb sie ausgerechnet in Finstermoos? Neben der Leiche liegt genau die Axt, mit der Nic am Abend zuvor angegriffen wurde – hat ihr unheimlicher Verfolger etwa auch hier sein Unwesen getrieben?

Noch bevor Nic und Mascha sich aus der Gefahrenzone bringen können, wird das Seil gekappt, mit dem sie sich in die Spalte abgelassen haben. Die beiden sind unentrinnbar gefangen!

Unterdessen warten Luzie, Valentin und Basti in Finstermoos ungeduldig auf Nachricht von den beiden, ahnungslos, dass sie selbst in größter Gefahr schweben. Sie müssen die bedrohlichen Vorfälle der letzten Tage aufklären, bevor sie für immer zum Schweigen gebracht werden…
Buch

Band 4 von 4: Bedenke das Ende

Loewe • 12 - 15 Jahre • Band4: 21. September 2015 • 224 Seiten • ISBN: 978-3785577516

Das fulminante Finale rund um das geheimnisumwitterte Feriendorf Finstermoos!

Tiefgehütete Geheimnisse, langvergessene Taten und skrupellose Machenschaften versprechen einen hochspannenden Abschluss der Finstermoos-Reihe.

Basti, Valentin, Nic und Mascha wurden von ihrem unbekannten Verfolger in einen Bunker gelockt und dort eingeschlossen – kurz bevor er mit Beton verfüllt werden soll. Erst in letzter Minute kann Luzie ihre Freunde befreien, doch noch immer haben sie keine Ahnung, wer ihnen so entschlossen nach dem Leben trachtet.

An Verdächtigen mangelt es nicht, denn das Dickicht aus Lügen und Geheimnissen in Finstermoos ist beinahe undurchdringlich. Obwohl sich die Schlinge um ihren Hals immer weiter zuzieht, sind die fünf entschlossen, die Vergangenheit nicht ruhen zu lassen.

Doch wem trauen sie wirklich zu, die Wahrheit bis zur letzten Konsequenz bewahren zu wollen?

Singe, fliege, Vöglein stirb

Buch

Loewe • 14 - 17 Jahre • 10. März 2014 • 336 Seiten • ISBN: 978-3785577523

Letzte Woche hatte ich noch ein Leben. Einen Job. Einen Freund.

Vor fünf Minuten hatte ich zumindest Hoffnung.

Jetzt habe ich nur noch Angst!

Youtube

Seit Ina die Leiche einer getöteten Mitschülerin gefunden hat, läuft ihr Leben mehr und mehr aus dem Ruder.

Weil sie ihren Freund Aaron, der wegen der Tat befragt wird, vehement gegen die Anschuldigungen verteidigt, zieht ein riesiger Shitstorm über sie und ihre Familie hinweg. Dann wird sie plötzlich selbst des Mordes verdächtigt. Und zu allem Überfluss taucht wie aus dem Nichts ein Freund von früher auf, der eine alte Schuld einfordert.

Bald versinkt Ina in einem Netz aus Lügen und kann niemandem mehr trauen – nicht einmal Aaron.

Youtube
... Das liest sich sehr spannend, und der Leser kann bei der Tätersuche mitraten.
27.07.2014, Westfalen-Blatt
... Nebst der fesselnden Suche nach dem wahren Täter gilt die Aufmerksamkeit des Lesepublikums einem weiteren Aspekt bezüglich Täterfindung: der Onlinehetze gegen verdächtige Personen, Shitstorms auf Facebook bis hin zu Hausbelagerungen.
Hochaktuell! 05.05.2014, Sandra Dettwyler
... Ein spannender, aufregender und toller Jugendthriller, den jedoch nicht nur jüngere Menschen genießen können. Der Schreibstil ist angenehm, die Geschichte selbst interessant und der Wechsel zwischen den Personen gibt aus meiner Sicht das gewisse Etwas dazu.
14.03.2014 auf www.lizzynet.de
... Einfach alles ist stimmig und somit kann man ohne jeden Zweifeln sagen, dass der dritte Jugend-Thriller nicht nur der bisher beste von Janet Clark ist, sondern auch für jeden Genre-Fan ein unbedingtes Muss fürs Bücherregal darstellt.
22.03.2014 auf literatopia.de

Sei lieb und büße

Buch

Loewe • 14 - 17 Jahre • 21. Juli 2014 • 336 Seiten • ISBN: 978-3785580615

Das Spiel ist aus. Die Maus ist tot. Die Katze hat gewonnen.

Youtube

Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen?

Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein.

Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert.

Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen…
Youtube
Youtube
Albtraumhaftes Szenario, packend geschrieben.
Börsenblatt
Ein Thriller der Extraklasse. Vorsicht: Lange Lesenächte sind vorprogrammiert!
Eselsohr
Die sensible Thematik Mobbing unter Jugendlichen verpackt Janet Clark schlüssig und aufrüttelnd in einen hochspannenden Thriller.
Münchner Merkur
Ein wirklich spannender Jugendkrimi zum Thema Mobbing, der nachvollziehbar schildert, wie schnell man von der Opfer- auf die Täterseite wechseln kann – und zu welchem Preis!
Stiftung Lesen
Fesselnd und abgründig gut!
Laura
Superspannend und Dramatisch.
Mädchen
Einfühlsam wird beschrieben, wie Sina zwischen dem Wunsch dazu zu gehören und der Verantwortung für Bruder und Mutter zerrieben wird.
BuchMarkt
Janet Clark hat sich dem Thema Cybermobbing angenommen und liefert mit Sei lieb und büße einen spannenden Jugendthriller.
Radio Soundlarge zu ‘Das Buch der Woche
Sei lieb und büße von Janet Clark ist ein packender und raffiniert konstruierter Thriller mit schlüssigen Charakteren.
Hits für Kids 14+
Ein spannender Teenager-Roman mit überraschenden Wendungen und reichlich Tiefgang.
Lahn-Dill-Anzeiger
Trotz des überaus ernsten Themas ist dieser Jugendroman locker zu lesen und macht auch Erwachsenen die Gefahren von Facebook und Co. sehr deutlich. Fesselnd ist, wie das Netz aus Lügen und Intrigen letztlich doch entwirrt wird.
Westfalen-Blatt
Fazit: Ein spannender Jugendthriller, der sich eingehend dem Thema Mobbing und dessen Folgen widmet und dieses wirklich gelungen verarbeitet. Auch Erwachsene werden sich mit diesem Buch gut unterhalten fühlen.
Gefunden auf Amazon von: Andrea "Angelheart76"
Die Autorin weiß echt, wie man Spannung erzeugt. Ich fand es toll, dass man als Leser immer ein bisschen mehr wusste als die Protagonistin. Und wieder einmal hat Janet Clark ein spannendes und wichtiges Thema gewählt, das ihren Thriller abhebt von vielen anderen, die gerade auf dem Markt sind.
Gefunden auf Amazon von: Chipmunk
Janet Clark gelingt es sowohl in ihren Büchern für Erwachsene als auch in den Jugendthrillern absolut spannende Unterhaltung mit ernsten Hintergründen zu bieten. Hier greift sie mit der Thematik Mobbing an Schulen und durchs Internet ein wichtiges und aktuelles Thema auf und zeigt, welche Folgen unbedachtes Handeln unter Umständen nach sich ziehen kann, gerade in einer Welt, in der jede Äußerung, jedes Foto durch nur einen Klick verbreitet werden und ungeahnte Kreise ziehen kann.
Gefunden auf Amazon von: Daniela U.
Fazit: Nicht überall wo Blumen drauf sind, ist auch Blümchenhandlung drin. Es erwarten den Leser spannende Psychospielchen von angeblichen Freunden die mit Facebook an die Grenzen gebracht werden. Für alle die gerne spannende und unterhaltsame Jugendthriller mit modernen Medien, ohne Blutvergießen lesen.
Gefunden auf büchertreff.de von Floxine
Fazit: “Sei lieb und büße” ist ein sehr authentisch wirkender, spannender Jugendroman mit ernstem Hintergrund, der mich gefesselt und begeistert hat. Niemand sollte sich vom Blümchencover, das eher einen süßlichen Mädchenroman erwarten lässt, in die Irre führen lassen. Auch für Erwachsene spreche ich eine uneingeschränkte Leseempfehlung aus.
Gefunden auf büchertreff.de von Enigma
Sei lieb und büße ist mein viertes Buch der Autorin und ich bin wieder einmal begeistert. Ein Thriller bedeutet für mich einen hohen Spannungsfaktor und genau den habe ich bekommen. Psychothriller hätte noch besser gepasst.Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Ich konnte mich in die Personen gut hineinversetzen und habe dementsprechend auch oft furchtbar mitgelitten. Ich kann mir dieses Buch gut als eine Schullektüre vorstellen. Die Geschichte ist spannend, fesselnd und unblutig. Und das wichtigste, sie regt zum Nachdenken an.
Gefunden auf Büchertreff.de von Mausi1974
Sei lieb und büße ist für jugendliche Leser ab 14 Jahren geeignet. Obwohl ich dieses Alter bereits deutlich überschreite, konnte mich Janet Clarks Jugendthriller von der ersten bis zur letzten Seite fesseln. Ich habe mit Sina mitgefiebert und das Buch nur ungern aus der Hand gelegt. Deshalb vergebe ich begeisterte fünf Bewertungssterne und eine ganz klare Leseempfehlung.
Gefunden auf Lovelybooks von Ani

Schweig still, süßer Mund

Buch

Loewe • 14 - 17 Jahre • 15. November 2013 • 352 Seiten • ISBN: 978-3785577844

Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen.

Youtube

Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen.

Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen.

Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah.
Youtube
Youtube
Youtube
... Ein spannender und empfehlenswerter Jugendthriller, der die Leseinnen und Leser sicherlich begeistern wird.
20.02.2014 auf lesen.tibs.at
... außergewöhnlich gelungener Debüt-Thriller ... In ihrem (Jugend-)Debüt sind persönliche Betroffenheit, aber auch großes Schreibtalent auf jeder Seite spürbar.
Eselsohr, Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur
Dieser Thriller verschlägt den Atem.
Eltern family
So spannend, dass man das Buch nur im Notfall aus der Hand legen möchte. Schweig still, süßer Mund ist einer jener Thriller, bei denen der Leser pausenlos mitrecherchiert, einige böse Vorahnungen hegt und immer wieder überrascht wird.
Unicum Abi
Ein echter Thriller!
Westfälische Nachrichten
Ein tolles Buch für Jugendliche und Erwachsene.
Hits für Kids 14plus
Ein vielschichtiger Roman über Freundschaft, der davon lebt, dass immer neue Fährten auftauchen ... Ein wirklich empfehlenswerter und gut gemachter Thriller.
Doppelpunkt
Nach einigen falschen Fährten und Verwicklungen, die den Spannungsbogen hochhalten, löst sich die Geschichte in einem Showdown auf, der keine losen Fäden zurücklässt. Ein gelungenes Jugendthrillerdebüt.
Schreiblust
Emotional, jugendlich, gesellschaftskritisch und modern ist der Jugendthriller von Janet Clark, der mit persönlich-realistischen Charakteren aufwartet, mit einem Ende, welches überraschender und verständlicher nicht sein könnte.
Sky, Amazon
Neben dem einfallsreichen und super aktuellen Plot bin ich vor allem davon angetan, wie Clark sich in die Gefühle, Stimmungen und Gedanken ihrer Protagonistin hineinversetzt und durch ihr Buch wieder einmal zeigt: Nichts ist nur schwarz oder weiß, gut oder böse. Für mich eine Autorin, die viel von den Menschen, ihren Abgründen und noch mehr vom Schreiben versteht!
Louise 31, Amazon
Toll erzählt, sehr spannend, eine gut durchdachte Geschichte mit interessanten Charakteren – lesenswert
Strandläuferin, Büchertreff
Fazit: Passionierte Krimileser sollten sich von den rosa Röschen auf dem Cover nicht abschrecken lassen. “Schweig still, süßer Mund” ist ein ebenso unterhaltsamer wie auch nachdenklich machender Jugendkrimi, den ich nicht nur Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen bedenkenlos empfehlen kann.
Enigma, Büchereulen
Dieser All-Age-Thriller ist einfach hervorragend geschrieben, spannend, mit authentischen Charakteren, vielen überraschenden Wendungen, falschen Fährten und einem herzzerreißenden Ende. Chapeau, Frau Clark!
Gospelsinger, Lovelybooks
Schweig still, süßer Mund erhält meine uneingeschränkte Empfehlung. Viele Geheimnisse, spannende Wendungen und ein Ende mit dem ich nicht gerechnet habe zeichnen dieses Buch aus. Bewegend und mitreißend von der ersten bis zur letzten Seite.
Annendien, Lovelybooks

Unglaublich spannend! Jeden Tag legt die Autorin ihrer Heldin ein neues Puzzleteilchen in die Hand und läßt so den Kreis immer enger werden.

Ein Jugendroman der es in sich hat und dankenswerterweise bewertet Janet Clark die Situation nicht, sondern überläßt es dem Leser sich über Moral und den Umgang mit den Medien Gedanken zu machen. Volltreffer!!!
Doris Küstner, Amazon

Wie es anfing

Autorin

Geboren in München wusste ich so ziemlich meine gesamte Kindheit nicht, wie ich nun wirklich heiße. Wem auch immer ich meinen Namen nannte, begegnete mir mit einem ungläubigen “Hä?”, gefolgt von einer bayerischen Interpretation meines hierzulande unüblichen Namens.

Mein richtiger Name (ausgesprochen “Tschanet”) war äußerst selten dabei. Wen wundert’s, dass es mich nach einem Umweg über Frankreich und Belgien schließlich nach England zog… Cool!

Nachdem mir das Sammeln von Studienabschlüssen langweilig wurde, habe ich in England zunächst an der Uni gearbeitet, bevor ich mich in der Privatwirtschaft im Marketing austoben durfte. Es hat Spaß gemacht, vor allem der Kreativpart und die Teamarbeit und die immer neuen Aufgaben und Herausforderungen.

Nach zwölf Jahren bin ich in meine Heimatstadt München zurückgekehrt, wo ich mit meinem Mann und drei Kindern lebe.

Wie es weiterging

Autorin

Geschrieben habe ich schon immer gerne, meist lustige Geschichten für meine Familie, doch halbwegs ernsthaft beschäftigte ich mich das erste Mal 2004 damit, anfangs im reduzierten Schneckentempo.

2008 beschloss ich, das Schreiben ad acta zu legen, da mir neben meinem Beruf als Marketing Director und meiner Familie die Zeit fehlte, mich mit einem Buchprojekt zu beschäftigen, geschweige denn, es ernsthaft anzugehen.

Doch dann kam alles anders: Ich wurde noch einmal Mama. Der perfekte Moment, um auf einen Beruf umzusteigen, den man von zu Hause ausüben kann. Und vor allem: egal wann. Zum Beispiel, wenn das Kind schläft. Oder spielt. Oder im Kindergarten, bzw. in der Schule ist.

Inzwischen habe ich 11 Bücher veröffentlicht und das nächste ist in Arbeit.

Daher: Hier einen herzlichen Dank an meine Leser!

Steckbrief

Autorin
Name Janet Clark
Familienstand Glücklich verheiratet mit drei, teils schon erwachsenen Kindern.
Sternzeichen Krebs
größter Wunsch Dass meine Familie gesund und glücklich bleibt.
zweitgrößter Wunsch Mit meinem Mann gemeinsam alt zu werden.
größte Schwäche Die Überzeugung, dass jeder Tag 36 Stunden hat…
größte Stärke Die Energie, um die 36 Stunden meistens zu bewältigen.
Lieblingsbücher

Die Kinderkarawane von Ann Rutgers und Als Hitler das rosa Kaninchen stahl von Judith Kerr waren meine Lesehighlights als Kind.

Das Thema 3. Reich hat mich durch meine Jugend begleitet, mit Büchern wie Exodus von Leon Uris oder Das Tagebuch der Anne Frank.

In England habe ich dann Thriller für mich entdeckt, und neben vielen anderen Autoren alles von Minette Walters gelesen, deren gesellschaftskritischer Thriller Acid Road mich am meisten beeindruckt hat.

Kürzlich konnte mich Der Circle von Dave Eggers sehr begeistern.

Die Liste könnte noch sehr lang werden und darauf fänden sich neben Thrillergrößen wie Tess Gerritsen und Ursula Poznanski auch belletristische Autoren wie Lisa-Marie Dickreiter ,Astrid Rosenfeld , Nina George, Doris Lessing und Kveta Legatova.
Lieblingsort Zu Hause – egal wohin wir fahren und wie schön es dort ist, zu Hause fühle ich mich am wohlsten.
Lieblingsessen Eine große Schüssel Salat mit allen möglichen Leckereien darin.
Motto Tu nichts, was du nicht möchtest, dass andere tun.
Motivator Meine Familie und Freunde.

Buchmarktaktivistin

Autorin
Coming soon...

Sonstiges

Autorin

Interviews


LovelyBooks

Hier mein Auftritt bei LovelyBooks.

Kontakt

Signierte Bücher gibt es bei:

Buchhandlung Colibris
Leonrodstraße 19
80634 München
Mail: colibris-m@t-online.de


Hier finden Sie

Agenturen

Im Bereich Thriller für Erwachsene werde ich vertreten durch:

Montasser Medienagentur
Montenstr. 9
80639 München



Im Bereich Jugendliteratur werde ich vertreten durch:

Literaturagentur Arteaga
Eisvogelweg 3a
81827 München

Verlage

cbj Verlag
Neumarkterstraße 28
81673 München

Pressekontakt für ein Rezesionsexemplar und Presseinformationen:
Frau Andrea Wolf

Kontakt für Lesungen: Frau Verena Otto




Heyne Verlag
Neumarkterstraße 28
81673München

Pressekontakt für ein Rezesionsexemplar und Presseinformationen:
Frau Franziska Kurra

Kontakt für Lesungen: Frau Doris Schuck




Loewe Verlag
Bühlstraße 4
95463 Bindlach

Pressekontakt für ein Rezesionsexemplar und Presseinformationen:
Herr Nicolai Lindner

Kontakt für Lesungen: Frau Judith von Loeffelholz




Hueber Verlag
Max-Hueber-Straße 4
D-85737 Ismaning

Lesungsanfragen

Anfragen für Lesungen richten Sie bitte an:

Frau Verena Otto, cbj Verlag, für die Bücher:
  • Ewig Dein - Deathline
Frau Judith von Löffelholz, Loewe Verlag, für die Bücher:
  • Finstermoos
  • Singe, fliege, Vöglein stirb
  • Sei lieb und büße
  • Schweig still, süßer Mund
Frau Doris Schuck, Heyne Verlag, für die Bücher:
  • Black Memory
  • Rachekind
  • Ich sehe dich
Außerdem können Lesungen können über die Leseagentur Rothwinkler vereinbart werden.

Presseinfos

Für Presseinfos wenden Sie sich bitte an:

Frau Andrea Wolf, cbj Verlag, für die Bücher:
  • Ewig Dein - Deathline
Herrn Nicolai Lindner, Loewe Verlag, für die Bücher:
  • Finstermoos
  • Singe, fliege, Vöglein stirb
  • Sei lieb und büße
  • Schweig still, süßer Mund
Frau Franziska Kurra, Heyne Verlag, für die Bücher:
  • Black Memory
  • Rachekind
  • Ich sehe dich

Links

Autorin
Hier finden Sie Links zu den Themen

Rund um den Krimi

Foren

Autoren

Interessantes

Impressum

Janet Clark
c/o
Literaturagentur Arteaga
Eisvogelweg 3a
81827 München

www.janet-clark.de
info@janet-clark.de

Inhaltlich Verantwortlich:
Janet Clark
(Anschrift s.o.)

Copyright:

  • Die Rechte der Fotos auf den Seiten Home und Impressum liegen bei Marc Zrenner, Loewe Verlag.
  • Die Rechte der Portraitfotos auf den Seiten Über mich und Links liegen bei Astrid Purkert.
  • Einige Fotos sind rechtefrei, die Rechte aller anderen Fotos liegen - soweit nicht direkt auf dem Foto vermerkt - bei Janet Clark.

Webdesign: quibono

Haftung für Inhalte

Obwohl diese Seiten mit größter Sorgfalt erstellt wurden, können wir für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Haftung für Links

Wir betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Inhalte oder die Gestaltung der verlinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller Seiten, die von unseren Seiten verlinkt sind. Die Inhalte dieser Seiten machen wir uns nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Seiten angebrachten Links und für die Inhalte aller Seiten, zu denen die angebrachten Links führen.

Urheberrecht

Die Inhalte dieser Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung von Janet Clark. Soweit die Inhalte dieser Seiten nicht vom Betreiber erstellt wurden, müssen die Urheberrechte Dritter beachtet werden.

Datenschutz

Sollten auf unseren Seiten personenbezogene Daten (z.B. Name, Anschrift, Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies - soweit möglich - auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir widersprechen hiermit ausdrücklich der Nutzung von Daten unserer Website (z.B. der im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten) zur Übersendung von Werbung bzw. Informationsmaterial. Bei Verstoß (z.B. Spam-Mails) behalten wir uns rechtliche Schritte vor.